Schweißdrüsenbehandlung: Axilläre Hyperhidrose

Schweißdrüsenbehandlung
Axilläre Hyperhidrose

Sehr starkes Schwitzen, besonders unter den Achseln oder an den Händen, kann im Beruf und im Alltag sehr unangenehm werden. Die sogenannte Hyperhidrose mit starkem Schwitzen ist unabhängig von Temperatur oder körperlicher Tätigkeit und lässt sich willentlich nicht beeinflussen.  Große Schweißflecken auf der Kleidung im Bereich der Achseln sind die Folge. Durch übermäßiges Schwitzen kann der entstehende Körpergeruch auch durch Deo oder Kleiderwechsel oft nicht verhindert werden. Durch extremes Schwitzen entstehen Unwohlsein und Unsicherheit in allen Lebensbereichen. Darüber hinaus ist meist auch die Haut unter den Achseln durch übermäßiges Schwitzen sichtbar verändert. Gegen diese erhebliche Beeinträchtigung der Lebensqualität gibt es effektive Behandlungen: Die Botox-Behandlung und die Schweißdrüsen-OP. 

Axilläre Hyperhidrose – Behandlungsmöglichkeiten

Botox-Behandlung Achseln

Die Botox-Behandlung der Achseln ist eine sehr effektive und risikolose Möglichkeit zur Behandlung der axillären Hyperhidrosis. Das Botox wird in den betroffenen Bereich der Achsel oberflächlich injiziert. Durch das Botox wird die Schweißproduktion an den Achseln über 4-6 Monate aufgehoben. Das Verfahren dauert nur wenige Minuten und ist sehr gut verträglich.

Schweißdrüsen-OP

Die Entfernung der Schweißdrüsen ist ein operativer Eingriff, bei dem ähnlich wie bei der Fettabsaugung die Schweißdrüsen an der Achsel abgesaugt werden. Neben den operativen Risiken und der üblichen Nachbehandlung spricht gegen eine Schweißdrüsen-OP bei axillärer Hyperhidrose, dass sie nicht so häufig zu Beschwerdefreiheit führt wie eine Botox-Behandlung.


Sie möchten noch mehr Informationen zum Thema Schweißdrüsenbehandlung?

Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin

Oder lesen Sie hier weiter:


Häufige Fragen zu Hyperhidrose

Wie läuft eine Hyperhidrose-Behandlung mit Botox ab?

Nach der Desinfektion und dem Auftragen einer Betäubungscreme an den Achseln wir das Botox mit einer sehr feinen Nadel oberflächlich unter die Haut eingebracht. Die Botox-Wirkung setzt langsam mit dem ersten Tag nach der Behandlung ein und erreicht die volle Wirkung nach wenigen Tagen.

Ist die Hyperhidrose-Behandlung mit Botox schmerzhaft?

Das Auftragen einer Anästhesie-Creme an der Achsel vermindert die wenig schmerzhaften Injektionen bei der HyperhidroseBehandlung an der Achsel zusätzlich.

Wie lange hält die Botox-Behandlung bei Hyperhidrosis axillaris an?

Je nach Stärke der Hyperhidrosis und gewünschtem Erfolg sollte die Botox- Behandlung gegen das Schwitzen 2-3-mal pro Jahr durchgeführt werden.

Was sollte ich nach Hyperhidrose-Behandlung mit Botox beachten?

Unmittelbar nach der Botox-Behandlung können Sie Ihren privaten oder beruflichen Tätigkeiten uneingeschränkt wieder nachgehen.


Sie möchten noch mehr Informationen zum Thema Schweißdrüsenbehandlung?

Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin


OhrkorrekturNext Ohrkorrektur